Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Suppen’ Category

Herbst = Suppenzeit!
Wenn draußen die Blätter fallen und die ersten kalten Stürme in Hochform sind, dann schmeckt eine schöne heiße Suppe einfach am Besten!
Diese hier habe ich das erste mal gekocht und bin bereits jetzt ein Fan davon!
PetersilienwurzelsuppeZutaten für die Petersilienwurzelsuppe:
1 kg Petersilienwurzeln
1 große Zwiebel
3 EL Butter
1 gehäuften EL Mehl
2 TL Reisessig
800 ml Gemüsefond
400 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Die Zwiebel klein schneiden, in Butter andünsten und mit Mehl bestäuben. Mit der Brühe und dem Essig ablöschen.
Die Petersilienwurzeln schälen, in kleine Stücke schneiden und mit der geschälten Knoblauchzehe 20 Minuten auf mittler Hitze im geschlossenen Topf köcheln lassen. Die Sahne zugeben, würzen und mit dem Stabmixer pürieren. Die Suppe nun abschmecken und nochmals kurz einköcheln lassen.

Zutaten für den Spinatschaum:
1 Handvoll frischen Blattspinat (als Ersatz geht auch TK Blattspinat)
100 ml Sahne (falls es nach dem pürieren noch zu dicklich ist, einfach so viel Sahne hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist)
Salz, Pfeffer, Muskat
1 EL Olivenöl

Den Spinat putzen, trocken schütteln.
Die Sahne aufkochen lassen, den Spinat nur ganz kurz blanchieren. Nun brauch der Spinat nur noch gewürzt und abgeschmeckt werden und mit dem Stabmixer so lange püriert werden, bis ein leicht sämiger Schaum beim mixen entsteht. Nochmals kurz auf kleiner Hitze einköcheln lassen.

Zutaten für das Topping:
frische Jakobsmuscheln und wer mag für jede Schale eine Garnele
Etwas frische Petersilie zur Deko

Die Jakobsmuscheln würzen und im heißen Öl kurz von beiden Seiten anbraten.

Die Petersilienwurzelsuppe in die Schalen füllen.
Den Spinatschaum kurz schaumig schlagen und dekorativ mit einem EL in die Suppe geben. Die Jakobsmuscheln in die Mitte der Suppe geben und mit Petersilie bestreuen.

Petersilienwurzelsuppe2
Guten Appetit!

Euer Tim

Advertisements

Read Full Post »